kult* design* ikonen* style

Mehr Wirtschaftswunder?

Wirtschaftswunder 507

Wirtschaftswunder 507

Wenn die Wirtschaft schwächelt, werden gern die Ikonen des Aufschwungs zitiert. Komisch schon – denn gerade die Abkehr von dessen Tugenden bringt Volkswirtschaften in solche Lagen, wie sie z.B. Opel derzeit erlebt.

Sparzwang und Produktion am Markt vorbei – Missachtung von Gestaltungsgrundsätzen oder eigener Traditionen führen ins Jammertal.

Charme und Emotionen versprühen – jeder kennt die Slogans von Wirtschaftswunderwelt und Aufbaustimmung – zugegeben – alles aus dem letzten Jahrhundert und dann noch kurz nach dem Krieg…

Warum aber wird immer wieder gerade darauf zurückgegriffen? Warum immer die gleichen Ikonen? Kultobjekte sind es allemal – Kult im Sinne von Kultur-Gut. Ikonen sind Leuchttürme und verkörpern Gestaltungsgrundsätze.

Spannung aufbauen und auflösen – Ordnen und sortieren – Naturnähe – Wiedererkennungsmerkmale integrieren – Gefühle durch Farbe wecken und Formen dabei abheben…

Nun aber keine weiteren Designtheorie-Plattitüden – dafür aber wieder ein Link…

» Das Auto des Grafen

Schreibe einen Kommentar:

Deine Emailadresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * markiert
*
*