kult* design* ikonen* style

Verwässerte Konzepte

Ein Ami aus Japan

Ein Ami aus Japan

sind es, die Designer und Andersgläubige oft den Kopf schütteln lassen. Firmensprache geht zusehends verloren. Was früher rund – wird heute eckig – was Merkmal und Corporate Design war, wird mißachtet! Zu beobachten bei Frankreichs Autobauern – selbst BMW hat sich erst jetzt wieder etwas „gefangen“. In Fernost zeigt sich – auch rückwirkend – daß ohne die Hilfe oder Anleihen von europäischem und amerikanischem Design kein Blumentopf zu gewinnen ist. Vielleicht wird es auch zusehens egal, wie man sich fortbewegt – Trendforscher bezeichnen ein wachsendes Desinteresse an Besitz von Autos – als Statussymbol und Mobilitätsmerkmal. Da spielen angeblich Vernetzung von Handy und Internet die größte Rolle, wenn es um Unabhängigkeit und Freiheit geht…

>> nicht alles war schlecht! >>

Schreibe einen Kommentar:

Deine Emailadresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * markiert
*
*