kult* design* ikonen* style

Da haben wir den Salat…

Jetzt müssen wir’s bauen.

Das ist die Quintessenz – für mich und sicher für viele andere, wenn sie sich mal wieder an Christoph Schlingensief erinnern. Wie kann man nur mit einer solchen Überzeugung arbeiten und Menschen begeistern von einer völlig abstrusen Idee an einem (für mich) total untypischen Ort mit dem angsteinflößenden Wissen um die eigene verkürzte Halbwertszeit?

Nein – man muss nicht verstehen, warum er ständig  solche und andere verrückte „Ideen“ entwickelte – vieles streitbar – sicher gewollt…

„… Er schrieb, er inszenierte, er machte Pläne, er unternahm nach seiner Krebsoperation Reisen, die selbst einen kerngesunden Menschen auf eine harte Probe gestellt hätten. Schlingensief hat dem Tod nichts geschenkt, denn er ließ nicht zu, dass der Tod ihm noch vor der viel zu kurz bemessenen Zeit das Leben nahm. Dass der Tod sich allzu viel herausnahm, als er noch lebte und kämpfte….“ Quelle: Zeit-Online

Ich ziehe immer wieder den Hut!

» Die Flamme brennt noch

Schreibe einen Kommentar:

Deine Emailadresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * markiert
*
*