kult* design* ikonen* style

Nix für schlichte Gemüter

Adobe-Light-Cover

„Microsoft schafft es nicht, die Leistungsfähigkeit von Windows 8 in den Mittelpunkt zu stellen“, sagt Analyst Oppermann. „Das System ist besser, als die breite Masse der Konsumenten und Business-Entscheider es wahrnimmt.“

Ja was nützt es, wenn der geneigte Anwender nicht mit der Umstellung klarkommt… Hier hat die Marketing-Maschine wohl nicht funktioniert.

Daß die Symbiose von mobilen Apps und einem Desktop-PC die letzte Chance für Microsoft ist, ist der Kundschaft egal. Die ist mit all den Multitasking-fordernden Elektronikgerätschaften sowieso genervt und überfordert. Windows 8 kann recht viel mehr und hat durch die Kacheln eine prägnantere Optik als die Konkurrenz. Über Farben funktioniert das. Natürlich muss das Usability-Konzept gut sein! Ist es scheinbar für viele doch nicht… Zitat: Zeit-Online

» mehr bei Zeit-Online

Schreibe einen Kommentar:

Deine Emailadresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * markiert
*
*